Vorsicht Falle!

Überlegen Sie gut, wenn Sie gebeten werden, für eine andere Person die Haftung für einen Kredit zu übernehmen  wenn Sie nicht 100% von der Geschäftsidee überzeugt sind.

Stellen Sie sich zuvor folgende Fragen:

Würden Sie jemand anderen für Ihren Kredit haften lassen, wenn Sie nicht mit Sicherheit sagen können, ob und wann Sie den Kredit selbst zurückzahlen können?

Würden Sie als Dienstleister ein Büro anmieten noch bevor Sie den ersten Auftrag erhalten, oder würden Sie  eventuell vorerst von zu Hause arbeiten um Kosten zu sparen?

Würden Sie ein Auto kaufen oder leasen noch bevor Sie den ersten Kundenbesuch vereinbart haben, oder würden Sie vorerst weiterhin mit den Öffis fahren?

Gibt es andere Möglichkeiten, zu einer Finanzierung oder Förderung zu kommen oder das Unternehmen erst zu gründen, wenn die finanzielle Grundlage dafür geschaffen ist.

Es ist dem Partner/Freund zuzumutbar, ohne repräsentatives Büro und ohne teures Auto auszukommen, wenn die wirtschaftliche Lage des Unternehmens es nicht zuläßt. Ihre Unterschrift am Kreditvertrag ist nie die einzig mögliche Lösung für das finanzielle Problem im Unternehmen Ihres Partners/Freundes sondern eine sehr bequeme.

Es ist Ihre freie Entscheidung, lassen Sie sich nicht manipulieren. Ihr klares Nein ist kein Grund, dass die Beziehung/Freundschaft in die Brüche geht.  Zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Schuldenhaufen dazustehen belastet die Beziehung/Freundschaft wesentlich mehr.

Überlegen Sie auch gut, wenn eine Person Sie bittet, die Geschäftsführung im Unternehmenzu übernehmen, ohne dass Sie tatsächlich in die Unternehmensführung und Finanzgebarung mit eingebunden sind.  Wenn diese Person nicht selbst Geschäftsführer sein kann, dann liegt es an dieser Person, ein anderes Geschäftsmodell zu finden und sie soll nicht Sie für unreife Projekte einspannen.

Würden Sie selbst ein Unternehmen eröffnen, für das Sie keine Gewerbeberechtigung erhalten oder die Verantwortung nicht übernehmen wollen? Nein. Also tun Sie es auch nicht für jemand anderen.

Siehe dazu auch die Infos der WKO zu den Pflichten der gewerberechtlichen Geschäftsführer. Als Geschäftsführer haften Sie für unter anderem für Finanzamtsschulden (z. B. nicht bezahlte UST), Sozialversicherungsbeiträge und Lohnabgaben für die Dienstnehmer und bei Konkursverschleppung.  Geschäftsführung ist kein „Freundschaftsdienst“.

Diese Information stellt nur einen kurzen Überblick dar und ist daher nicht vollständig. Wenn Sie Fragen dazu haben, vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin.